post

4 Fohlenjäger auf der Suche nach den verlorenen Punkten

An einem Freitagmorgen machten sich 4 Weana Borussen – auch Fohlenjäger genannt – auf den Weg nach BVB-City. Ziel war es, das Westfalenstadion am 3.12. zu entern und gemeinsam unsere Borussia im Derby gegen die Fohlen anzufeuern und zum Sieg zu schreien.

Die ist ihre Geschichte:

Zeitig stimmten wir uns am Flughafen ein, ölten unsere Stimmen-es sollte nie jemand unterhopft sein! In Dortmund angekommen gab es für uns kein Halten mehr: rein in die Stadt zum Alten Markt. Es ist doch immer wieder wie Heim kommen 🙂  Mit anderen Borussen-Fans wird gefachsimpelt ehe es schon am Vortag raus zum Stadion geht.

In wunderbarer Abenddämmerung erstrahlt es dann, das Westfalenstadion: majestätisch, ruhig, mächtig…

Doch in weniger als 20 Stunden wird dort die Hölle los sein und wir vier Punktejäger mittendrin statt nur dabei. Natürlich wurde die Fanworld geentert. Voll gepackt mit lauter Sachen, die das Borussia-Leben schöner machen, verließen wir das Gebäude und liefen direkt in die Arme von 3 Mädchen:

“Hey, könnt ihr uns helfen? Für eine Challenge brauchen wir ein Video mit Dortmund-Fans, die einen Fangesang anstimmen!“ Nichts leichter als das-Borussia Dortmund verbindet schließlich. Lauthals stimmen wir „Wenn wir ins Westfalenstadion geh’n….“ Schnell gesellen sich andere schwarzgelbe Freunde zu uns und schließlich beschallen wir den gesamten Platz vorm Borusseum.

Im Strobels lassen wir mit unserem FC-Mitglied aus Dortmund, Siggi,  den Abend ausklingen- in voller Vorfreude jedoch auf den kommenden Spieltag.

Samstag, Spieltag-Ziel ist das Schwimmbad, wo wir uns mit Borussen-Freunden treffen. Im traumhaften Sonnenschein genießen wir die eine oder andere Hopfenkaltschale und besprechen die letzten Spiele. Dann geht´s auch schon rein: die 2 Buben finden in Block 83 ihre Heimat, die beiden Mädchen in Block 14.

Von der ersten Sekunde an nahm das Spiel einen rasanten Verlauf. Als Belohnung für Spieler und Fans regnete es 3 Tore in den ersten 15. Minuten. Das erste Tor gab es nur leider für die andere Borussia in der 6. Minute. Unsere 11 Mannen auf dem Feld ließen sich davon jedoch nicht unterkriegen und genau 59 Sekunden nach der Führung für Gladbach gleichte Auba aus. Ein Kopfballtor von Piszczek ließ alle schwarzgelben Fans erneut jubeln. Es ging in die Pause, durchatmen…

Auch nach der Pause sahen wir ein attraktives Spiel, das durch 2 weitere Tore für unsere Borussia gekrönt wurde: in der 64. Minute nutzte Dembélé seine Chance und  in der 71. Spielminute netzte erneut Aubameyang ein. Der Endstand im Borussen-Derby war also ein 4:1-volle 3 Punkte für uns Fohlenjäger J Natürlich wurde noch beim Stadion gefeiert, ehe es wieder in die Stadt ging, wo wir 4 Gewinner mit einer Delegation der Ösi-Borussen den Weihnachtsmarkt unsicher machten.

Weil wir aber noch nicht genug gefeiert hatten, ging es noch ins Stade, wo wir quasi feierten als gäb`s kein Morgen mehr… Nähere Details unterliegen der Verschwiegenheit. Wer uns jedoch kennt weiß, dass wir Meister in der 3. Halbzeit sind.

Am nächsten Tag gings am späten Nachmittag auch schon wieder heimwärts nach Wien. Am Flughafen in Düsseldorf wurden wir so richtig gebührend verabschiedet: Sebastian Kehl persönlich hat uns am Gate Lebewohl gesagt.

bmg2

So war ein Wochenende mit vielen schönen Erlebnissen zu Ende und wir können es kaum erwarten, unsere Borussia bald wieder live anzufeuern.

Schreibe einen Kommentar