post

Niemals geht man so ganz

Im Dezember ist es traditionell an der Zeit, zurückzublicken – aber auch nach vorne zu schauen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der BVB Supporters Vienna war jedenfalls keine wie jede andere, was mit einer wichtigen Personalie zu tun hat.

Als die BVB Supporters Vienna 2016 aus der Taufe gehoben wurden, war er einer der Paten und sein Megaphon war so etwas wie die Stimme unserer Weana Borussen. Gerade in der Anfangszeit war er mit seinen Ideen und seiner Tatkraft einer der Motoren für die Entwicklung unseres Fanclubs. Mit seinem Auslandstransfer fällt das dann schon etwas schwerer, weswegen sich unser Megaman Pierre nun aus dem Vorstand der BVB Supporters Vienna zurückgezogen hat. In Anbetracht und als Würdigung seines Einsatzes erwiesen ihm die Weana Borussen bei der Jahreshauptversammlung 2018 die Ehre, Pierre zum Ehrenobmann des Fanclubs zu ernennen. Und eine schöne schwarzgelbe Wäsch gabs noch dazu!

Als neu im Team wurde dafür Markus einstimmig in seinem Amt als Obfrau-Stellvertreter bestätigt. Dass ihm das – frei nach Kloppo – „Potenzial zu den Ohren rauskommt“, ist innerhalb des Klubs also längst überall anerkannt.

Nach diesem personellen Wechsel standen Rückblick und Vorschau auf dem Programm der Jahreshauptversammlung. Rückblick auf ein Jahr 2018 voller Highlights (wenn auch nicht unbedingt sportliche…) und Vorschau auf ein Jahr 2019, das erneut sehr ereignisreich zu werden verspricht – diesmal wohl auch sportlich. Aber auch unser Fanclub hat sich für dieses Jahr eine Menge vorgenommen und wird – so viel sei schon verraten – auch modisch für neue Akzente sorgen.

Frisch euphorisiert ging es nach der JHV ans gemeinsame Derbygucken – was die Euphorie natürlich nicht kleiner werden ließ. Und so ging es mit der ersten offiziellen BVB-Fan-Bim inmitten (großteils) begeisterter Fahrgäste weiter auf den Weihnachtsmarkt, wo der Derbysieger-Abend seinen würdigen Ausklang nahm.