post

Wir würden nie zum FC Buyern München gehn!

… schlussendlich waren wir dann doch dort.

Als an einem Mittwochmorgen 4 Weana Borussen loszogen, um München zu entern, wussten sie noch nicht, was für ein legendärer Tag/Abend auf sie warten würde.

Wie immer war das Motto: “Eine Zugfahrt, die ist lustig! Eine Zugfahrt, die ist schön!“  Nach knapp 4 Stunden, mehreren Fangesängen und Fachsimpeleien war das Ziel erreicht.

Wie stark unser Fanclub in seinem ersten Jahr nach seiner Gründung zusammengewachsen ist zeigt, wie sehr man sich freut, wenn unsere 4 Supporters Vienna Mitglieder von 2 weiteren Weana Borussen, die in Dortmund und Thüringen weilen, abgeholt wurden.  Nun waren sie also komplett: 6 schwarzgelbe Supporters, die bereit waren, ihren BVB lautstark zu unterstützen!

Nachdem man sich gleich einmal verfahren hat, weil man einfach in irgendeine Bahn eingestiegen ist, wurde unsere Delegation von den Münchner Borussen am Ostbahnhof beim allgemeinen Treff-und Sammelpunkt abgeholt.  Von dort ging es nach einem gemeinsamen Vorglühen mit dem Bus zur Arroganzarena.

Nicht nur unsere 6 Weana Borussen, nein! JEDER schwarzgelbe Sympathisant vor Ort erlebte ein spannendes, hitziges Spiel!

Unsere Borussia setzte sich im Halbfinal-Kracher bei den Buyern schließlich mit 3:2 durch und kickte die Münchner wie schon 2015 im Halbfinale aus dem Bewerb.

Dabei schlägt das Pendel mehrmals um. Reus‘ Führung (9.), nach Martinez-Fehler, drehen eben der Spanier (28.) und Hummels (41.) noch in Halbzeit eins. Doch Aubameyang (69.) und Dembele (74.) sorgen für den Finaleinzug!